Samsung Galaxy S9
Samsung Galaxy S9

Samsung Galaxy S9

Kamera oder Smartphone? Diese Frage stellt sich beim neuen Samsung Galaxy S9 nicht mehr, denn das aktuelle Flaggschiff der Südkoreaner erhebt den Anspruch, beides perfekt ineinander zu vereinen. Auf den ersten Blick kaum vom Vorgänger Galaxy S8 zu unterscheiden, haben die Mannen von Samsung diesmal ganz besonderen Wert auf die Verbesserung der Kamera gelegt.

Fast jeder von uns kennt das Problem. Ergeben sich spontan tolle Motive, hat man nur das Smartphone dabei, und die Aufnahmen waren bisher nur unter bestimmten Bedingungen gut. Wer Glück und die Kamera zur Hand hatte sah sich danach mit dem Problem konfrontiert, die Bilder mal eben fix zu verschicken oder bei Instagram, Twitter oder Snapchat zu posten.

Ein paar dieser Probleme gehören für Besitzer eines Galaxy S9 nun der Vergangenheit an. Zwar hat sich an der Auflösung der Kamera mit 12 Megapixel nichts geändert. Doch wie wir seit einiger Zeit wissen, ist diese Zahl nicht alles: Denn nur bei entsprechender Vergrößerung des Fotosensors entstehen mit steigender Megapixel-Zahl auch wirklich bessere Fotos. Ist das bauartbedingt wie eben zum Beispiel in einem Smartphone nicht möglich, kann sich eine Erhöhung der Bildpunkte schnell in schlechterer Bildqualität äußern. Was sich anhört wie ein Paradoxon hat ganz einfache Ursachen: Die Wellenlänge des Lichts lässt sich nun einmal nicht verändern, und ab einer gewissen Anzahl von Bildpunkten auf einem Sensor ist die Wellenlänge für den einzelnen Sensor schlicht zu groß.

Bei gleichen Sensorabmessungen lässt sich aber die Lichtempfindlichkeit verbessern. Das sorgt für kürzere Blendenzeiten und damit deutlich schärfere und kontrastreiche Bilder. Außerdem kommen so selbst bei Dämmerung und Dunkelheit noch passable Bilder zustande. Mit der ebenfalls neu eingeführten variablen Blende kommt die Kamera auch besser mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen zurecht. Weiterhin sind Super-Slow-Motion Aufnahmen mit bis zu 960 Bilder pro Sekunde in HD (240 in Full HD) möglich. Nach ersten Ergebnissen übertrumpft die Kamera sogar die ebenfalls exzellente des iPhone X.

Ansonsten hat man das Galaxy S9 gegenüber dem Vorgänger massvoll verbessert: Android 8 ist von Haus aus mit dabei, ebenso wie Stereo-Lautsprecher des Soundspezialisten AKG. Kabelloses Laden ist ebenso wie beim Erzgegner Apple mittlerweile Standard. Auch der neue Octa-Core-Prozessor hat noch einmal deutlich an Leistung zugelegt.

Nachfolgend präsentieren wir einige günstige Handytarife in Kombination mit dem neuen Samsung Galaxy S9.